Haushaltsantrag 2011 - Interkommunale Zusammenarbeit: Vollstreckungswesen

07.03.11 –

Antrag

Die Verwaltung prüft, mit welchen Gemeinden im Bereich Vollstreckungswesen eine Zusammenarbeit möglich ist.

Begründung

Im Vortrag von Johannes Stingl vom Gemeindetag Baden-Württemberg, gehalten für die Herrenberger Verwaltung und RätInnen vor einigen Wochen, legte der Referent dar, dass eine interkommunale Zusammenarbeit besonders im Bereich Vollstreckungswesen finanziell lohnend sein könne.

In der Kölnischen Rundschau (20.12. 2010) wurde ein diesbezügliches Beispiel der Städte Wipperfürth und Hückeswagen beschrieben, die mit ca 40 000 Einwohnern   dadurch eine ganze Stelle (60 000 Euro) eingespart haben.

 

Für die Fraktion

Jörn Gutbier

Kategorie

Anträge | Haushalt | Kommunales

Termine in Hbg & Gäu

Nominierungsveranstaltung

Nominierungsveranstaltung für den Wahlkreis 4 Herrenberg-Nufringen-Deckenpfronn für den Kreistag sowie für Gemeinderat und Ortschaftsräte in Herrenberg.

 mitgliederöffentlich
Mehr

Ortsvorstandssitzung (mitgliederöffentlich)

Das Treffen des Ortsvorstands. Interessierte Mitglieder sind jederzeit herzlich wollkommen!

 mitgliederöffentlich
Mehr

Wie Digitalisierung das Alter verändern kann

Digitalisierung ist ein Querschnittsthema, das fast jeden Lebensbereich betrifft und uns vor Herausforderungen stellt. Im Alter kann es unterstützend wirken und das Leben [...]

 externe öffentlich
Mehr

Herrenberg bleibt bunt

Mit Beschluss des Ortsvorstands ist BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Herrenberg und Gäu Mitglied bei Herrenberg bleibt bunt geworden. Damit akzeptieren wir das Leitbild, das sich das Bündnis gegeben hat und drücken dies aus, indem wir den Text auf unserer Homepage veröffentlichen (zum Download hier klicken).

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>