Neujahrsempfang 2013

20.01.13 –

Eine gelungene Mischung aus Information, Unterhaltung, Kulinarik und lockeren, informellen Gesprächskreisen – das war unser Neujahrsempfang. „Grün setzt sich durch“. Genau 33 Jahre nach Gründung der Bundespartei bestätigte Andreas Gravert, 1. Bürgermeister von Herrenberg, in seiner Grußansprache, dass in der kommunalen Politik viele grüne Themen angekommen sind. Dafür nannte er einige Beispiele, unter anderem den Klimaschutzbebauungsplan „Steinbruch Plapphalde“.

Zu Gast in der Albert-Schweitzer-Schule in Herrenberg haben wir uns auf das Jahr 2013 eingestimmt. Und dieser Auftakt war eine runde Sache: Schulleiter Hubert Wyrwich bot in seinem Vortrag einen Einblick in die Förderschule und deren Konzept. Damit waren die Themen Bildung, Inklusion und Integration, die uns in Herrenberg sehr beschäftigen, gesetzt. Die Klasse 6 der Schule hat, unter der Leitung der Lehrkräfte Katharina Rank und Volker Joas, die Bewirtung der Veranstaltung übernommen – in begeisternder Manier. Auf diesem Wege wurde das vorgetragene Konzept gleich erlebbar. Es gab vegetarische Gerichte, passend zu der von uns ausgestellten Kampagne „Klimaschutz mit Messer und Gabel“. Sven Reisch, Bundestagskandidat für den Wahlkreis Böblingen, empfahl dem Auditorium den neuen „Fleischatlas“ der Heinrich-Böll-Stiftung. Er spann in seiner Rede – „global denken, lokal handeln“ - einen Bogen von der Welt- über die Bundespolitik bis hin zu der politischen Willensbildung in den Kommunen. Mit Blick bereits in das nächste Jahr sagte Sven: „Herr Gravert wird sich sicher freuen, wenn nach den nächsten Kommunalwahlen mehr Grüne im Gemeinderat sitzen werden.“

Acht Monate vor dem 22. September, der als Termin wohl fest steht, rief Sven zum „Kraftakt Bundestagswahl“ auf: „Wir wollen, dass die nächste Bundesregierung Grün ist!“ Die 50 Gäste in der Schulaula ließen sich von der Rede mitreißen, in der Sven viele Themenpflöcke setzte, gespickt von akzentuierten Pointen. „Mit der Ungleichbehandlung von Frauen […] muss ein für alle Mal Schluss gemacht werden.“ Dafür stehen wir Grüne ein. Soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit – inzwischen sind wir auch in diesen Themen mitten drin.

Während des thematischen Einstiegs hat unsere OV-Vorsitzende Gabi Müssig eine Übersicht der Themen 2013 gegeben: Erneuerbare Energien - Schwerpunkt Windkraft, Auswirkungen von Stuttgart 21 auf den ÖPNV im Oberen Gäu, Bildung, sowie Landwirtschaft, Ernährung und Tourismus sind Themen der Veranstaltungsreihe „Grüne im Gespräch“. Und ein gelegentlicher grüner Stammtisch mit lokalen Themen wird die Diskussion der Basis fördern.

Waltraud Epple-Holom (Akkordeon) und Veronica Rüdenauer (Percussion, Gesang) taten mit heißen Rhythmen etwas gegen die kühlen Temperaturen in der Schulaula. Die Zuhörer*innen ließen sich zwischen den Redebeiträgen nicht lange bitten und standen auf zum Klatschen und Tanzen. Da zeigt es sich dann auch wieder, dass wir eine Mitmachpartei sind.

Dass die Raumtemperatur etwas unterhalb des Wohlfühlbereiches lag, hängt an der schlechten Isolierung der Schule. Um Energie zu sparen, müsse „nicht weniger geheizt werden, aber weniger nach draußen“ sprach Sven Reisch und es ist zu hoffen, dass sehr bald eine energetische Sanierung des Albert-Schweitzer-Schulgebäudes eingeleitet wird. Im Schulalltag wir die Aula als Mensa genutzt.

Der Neujahrsempfang der Herrenberger Grünen ist jedes Jahr geprägt von Gesprächskreisen und Diskussionsrunden. So gab es auch dieses Mal interessante Gespräche während des Essens, das nach dem thematischen Input eingenommen wurde. Auch Bernd Murschel, MdL sowie Maja Wulz und Jörn Gutbier aus dem Stadtrat standen dabei als Gesprächspartner zur Verfügung.

Bleibt, allen ein gutes Jahr zu wünschen, in dem sich viele gesteckte Ziele erreichen lassen. Im September werden wir diesbezüglich schon etwas schlauer sein.

Kategorie

Partei | Pressemitteilung

Kommunahlwahl 2024

NOCH

Termine in Hbg & Gäu

Ortsvorstandssitzung (mitgliederöffentlich)

Das Treffen des Ortsvorstands. Interessierte Mitglieder sind jederzeit herzlich wollkommen!

 Herrenberg mitgliederöffentlich
Mehr

Kreismitgliederversammlung

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, euch bereits frühzeitig über unsere KMV in einem neuen Format zu informieren. Dieses Mal treffen wir uns samstagnachmittags und nehmen [...]

 externe mitgliederöffentlich
Mehr

Herrenberg bleibt bunt

Mit Beschluss des Ortsvorstands ist BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Herrenberg und Gäu Mitglied bei Herrenberg bleibt bunt geworden. Damit akzeptieren wir das Leitbild, das sich das Bündnis gegeben hat und drücken dies aus, indem wir den Text auf unserer Homepage veröffentlichen (zum Download hier klicken).

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>