18.06.2021

Kolumne Juni 2021

Silvia Egenter, Stadträtin der Grünen im Gemeinderat Herrenberg

Für eine offene Gesellschaft

Am 19.Juni findet der Tag der offenen Gesellschaft statt. Dieser Tag kommt wie gerufen. Nach den Monaten des Abstandhaltens gilt es wieder zusammenzufinden, die gewachsenen Anspannungen in der Gesellschaft aufzulösen. Dieser Tag ist eine gute Gelegenheit ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen, neue Ideen und Strategien für den Alltag zu teilen. Diese Momente des Miteinanders, in Respekt und Toleranz lässt die Gesellschaft wachsen. Die Empörungskultur überwinden und stattdessen gemeinsam um konstruktive Verbesserungsideen ringen, macht uns zu einer offenen Gesellschaft.

Raum für neue – vermeintlich utopische Ideen bringen Schwung in eine Gesellschaft. Diesen Schwung brauchen wir auch zwingend, um u.a. die für die Menschheit existenzielle Bedrohung durch die Klimakrise zu bewältigen, gefährliche Vorurteile zu widerlegen und populistischen Strömungen entgegen zu treten. Wir haben hier in Herrenberg öffentliche Orte der Begegnung u.a. mit dem Klosterhof, der Stadtbibliothek, dem Freizeitgelände, dem Interkulturellen Garten und zukünftig mit dem ertüchtigten Fruchtkasten. Projekte wie „Demokratie leben!“ und die finanzielle Unterstützung aus dem Projekte Pool für Ideen aus dem Umfeld des bürgerschaftlichen Engagements ebnen den Weg zur offenen Gesellschaft.

In diesen Tagen wurde am Marktplatz die „Pride-Flagge“ auf Initiative der Jugenddelegation gehisst. Wir begehen in der Stadt am 20. Juni gemeinsam den Internationalen Tag des Flüchtlings mit einer Kundgebung und einem bunten Programm auf dem Marktplatz. Die Initiative „Herrenberg bleibt bunt“ – ein Bündnis der unterschiedlichsten Gruppierungen in der Stadtgesellschaft engagiert sich auf vielfältigste Weise, um mit Respekt und Toleranz füreinander da zu sein, miteinander zu sprechen, sich im ständigen Austausch zu befinden. Jede*r ist eingeladen, sich an allen Aktionen und Begegnungen zu beteiligen und mit Ideen einzubringen.

Nehmen wir uns doch den Tag der offenen Gesellschaft zum Anlass, um darüber nachzudenken, wo und was jede*r Einzelne dazu beitragen kann, damit wir für unsere Stadtgesellschaft und auch weit darüber hinaus für jetzt und die Zukunft einen lebens- und liebenswerten Raum gestalten können.

URL:https://www.gruene-herrenberg.de/aktuelles/detailansicht/article/kolumne-juni-2021/